Ernährungssouveränität

In kaum einem anderen Bereich treten die Widersprüche des Kapitalismus so offen zutage wie in der Landwirtschaft und bei der Ernährung. Unser Essen ist eine Ware, biologische Vielfalt, produktive Böden und Wasser werden knapper. Landarbeiter*innen werden in globalen Lieferketten ausgebeutet und bäuerliche Produzent*innen ihres Landes und der Kontrolle über Saatgut beraubt.
Was bedeutet das Konzept der Ernährungssouveränität und warum müssen Kämpfe um Essen Teil einer linken Transformationsbewegung sein?.

Zur Themenseite

Main-Newswall